Die Berlenga Inseln

Die Berlenga Inseln

Auf meinem kürzlich stattgefunden Portugal-Trip hatte ich die Gelegenheit die Berlenga Inseln zu besuchen. Dieses kleine Inselarchipel, ca. 12 km vor der portugiesischen Atlantikküste bei Peniche gelegen, besteht aus einer Hauptinsel (Berlenga Grande) und mehreren kleineren Nebeninseln.

Die Inseln sind ein beliebtes Tauchrevier, dazu finden sich auf der Hauptinsel als bemerkenswerte Bauwerke ein Leuchtturm und die auf einem aus dem Meer ragenden Felsen errichtete Festung São João Baptista, ein Fort aus dem Jahre 1502. Die wirkliche Attraktion dieser Inseln liegt aber in ihrer faszinierenden Naturlandschaft mit schroffen Klippen, zahlreichen Grotten, sandigen Buchten und einer teilweise felsigen, mit kargem Bewuchs versehenen Inseloberfläche. Aufgrund seiner Flora mit einigen endemischen, also nur hier vorkommenden Pflanzenarten sowie seiner Bedeutung als Nistplatz unzähliger Seevögel wurden die Berlengas vom Europäischen Rat zum Biosphärenschutzgebiet erklärt. Und so gelten für den Besuch der Inseln auch einige Einschränkungen: Es darf beispielsweise lediglich die Hauptinsel betreten werden und die maximale Besucherzahl pro Tag ist auf 300 beschränkt. In der Hauptsaison empfiehlt es sich also, sich rechtzeitig seinen Platz auf einem der von Peniche aus zur Insel fahrenden Boote zu sichern. Die Insel erkundet man zu Fuß, wobei die markierten Wanderwege zum Schutz der Flora und Fauna nicht verlassen werden dürfen.

Wer wie ich zur Hauptbrutsaison über die Insel wandert sollte nicht allzu schreckhaft sein. Vor allem die Seemöven mögen es nicht besonders wenn man ihren Gelegen zu nahe kommt – was andererseits wiederum unmöglich zu vermeiden ist, da die Vögel nahezu jeden einzelnen Quadratmeter der Insel besetzen. Und so sieht man sich regelrechten Angriffsflügen ausgesetzt, die allerdings (und glücklicherweise) nicht in tätliche Angriffe ausarten. Aber ein offensichtlich ziemlich verärgerter großer Vogel, der im Abstand von lediglich einem halben Meter mit lautem Geschrei über den Kopf hinwegfliegt kann schon Eindruck machen …

In der Bildergalerie habe ich einige Impressionen von diesem Inselbesuch zusammengestellt. –> Zur Bildergalerie

Ein Kommentar zu “Die Berlenga Inseln”
  1. 31.05.2019

    Wie immer tolle Bilder!


Dein Kommentar:


Neu:

 

Die Berlenga Inseln
Im Hafen von Rotterdam